Donnerstag, 11. August 2011

Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech, Marqués de Púbol - Die Drei Lebensalter

Alter, Jugend, Kindheit – die drei Altersstufen 1940. Dali verwendet Doppelbilder, um die allegorischen Gesichter von Alter, Jugend und Kindheit zu schaffen. In den Öffnungen, die gleichzeitig die Gesichter darstellen, kann man einen flüchtigen Blick von Port Uigat erhaschen. Die Idee für diese Öffnungen hat Dali von den alten Bögen in den Ruinen von Ampurias. Der gesenkte Kopf der Gestalt auf der linken Seite stellt gleichzeitig die Augen des Alters dar. Der Rest dieser Gestalt bildet die Nase und den Mund. Mund und Nase der Jugend werden von dem Rücken von Dalis Kindermädchen gebildet Die Augen erscheinen in den einzeln stehenden Häusern von Cadaques. Eine Fischerfrau, die ein Netz flickt, bildet das kaum erkennbare Gesicht der Jugend.

Kommentare:

  1. Frage an Dali:
    Könnte es zwischen Jugend und Alter etwas geben ?
    Frage an mich:
    Wie nenn ich diesen Abschnitt zwischen nicht mehr und noch nicht? Reife, sagt man, aber das Wort klingt nach Vollendung, also auch nach Alter, und Reife zeigt schon Spuren von Fäulnis.
    Vielleicht gibt es zwischen Jugend und Alter gar nichts?

    AntwortenLöschen
  2. Faszinierend! Da kann man lange gucken, staunen, sich erfreuen...

    AntwortenLöschen