Sonntag, 26. Februar 2012

Andy Warhol - Zeichnungen


Andy Warhol "Boy Picking his Nose" 1948-49
© The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts

Anfang der 1950er Jahre lebte Warhol von Gelegenheitsarbeiten als Werbegrafiker und Schaufensterdekorateur. Die Zeitschrift „Mademoiselle“ veröffentlichte im Februar 1950 Zeichnungen von ihm, die mit „Andy Warhol“ signiert waren: Aus Andrew Warhola war Andy Warhol geworden. In dieser Zeit entwickelte er seine Technik des drop and dripping: Mit Tinte und Tusche gezeichnete Motive wurden mit einem Blatt Löschpapier kopiert und auf ein neues Blatt übertragen. (Wiki) 
Auge 1952 © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts

Ohne Titel, Frühe Arbeiten © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts

---------------------------------------------------------------------------

 Zunge im Ohr 1980 © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts


Love You Live (Mick Jagger), 1975
© The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts

Kommentare:

  1. Na denn, ich oute mich. Ich mag Warhols Arbeiten nicht besonders. Ich gucke drauf. Nach kurzen ach ja gehe ich zum nächsten, denke ach so, ja, und weiter. Dekorativ, denke ich, wenige Ideen, die er variiert. Da zuckt nichts, bei mir. Ich verstehe seine Arbeiten als Katalysator in seiner Zeit.

    AntwortenLöschen
  2. Aber den popelnden Jungen mag ich sehr. So ungelenk. Ich versuche gerade einen kleinen Jungen auf der Bühne dazu zu bringen, zu popeln. Solch Schamgefühl!

    AntwortenLöschen
  3. Die Popelhemmung lässt nach, wenn der Führerschein da ist. Ein Auto wirkt wie eine Tarnkappe, und das Rot der Ampel wird von männlichen Autofahrern, die allein im Auto sitzen, als Anweisung zum Popeln gedeutet. Immer.

    AntwortenLöschen