Mittwoch, 6. April 2011

April - Rose Ausländer

April

Da kommt er
wirft Luftlappen ins Gesicht
drückt Sonne auf den Rücken
lacht überlaut wickelt den
Park in grünen Taft zerreißt
ihn wieder stellenweise
pufft die Kinder spielt mit den
Röcken erschreckter
Gouvernanten
drückt alle Regenhebel
macht los die Nordhunde von den Ketten
und
lässt sie laufen nach Windlust
Ein toller Geselle
eine Art Eulenspiegel
auch gangsterhafte Gesten hat er
(jaja mein Lieber du
machst es uns nicht leicht
dich lieb zu haben)
und doch und doch
im Großen und Ganzen
ein prächtiger Kerl
dieser April



Wer bin ich
Wenn ich verzweifelt bin
schreib ich Gedichte
Bin ich fröhlich
schreiben sich die Gedichte
in mich
Wer bin ich
wenn ich nicht
schreibe


Kommentare:

  1. Schön!!! Besonders das Zweite. So fängt der Tag mit Glück im Herzen an.

    AntwortenLöschen
  2. Ötti schreibt: Was für eine schöne und dichte Beschreibung. Da weht der Wind. Raus, Leute, grüner werden die Felder in diesem Jahr nicht mehr !

    AntwortenLöschen