Mittwoch, 3. April 2013

3-3-3 bei Issos Keilerei


3-3-3 bei Issos Keilerei

Soll ich es eine Landschaft nennen, ein historisches Gemälde oder ein Schlachtstück?
Friedrich Schlegel


1528/29
158 x 120 cm
Die Griechen tragen weiß/blaue Uniformen, die Perser rote.

Durch diese Schlacht zwischen den Makedoniern unter Alexander dem Großen und dem Perserkönig Darius III. mit seinem Heer, bei Issos im Jahre 333 v. Chr., kam das westpersische Reich unter Alexanders Kontrolle, es gab zwar danach noch weitere Schlachten, aber diese war die entscheidende.
Das Gemälde zeigt den Moment, wo die Schlacht bereits entschieden ist, Alexander hat gesiegt, Darius wendet sich zur Flucht. 

Alexander der Große besiegt zum letzten Mal den Darius, nachdem in den Reihen
 der Perser 100.000 Mann zu Fuß und über 10.000 Reiter erschlagen
 und Mutter, Gattin und Kinder des Königs Darius mit nicht mehr als 1.000 in Auflösung fliehenden Reitern gefangen worden waren.
Text, der auf der schwebenden Tafel in Latein geschrieben ist.


Das Gemälde gehört zu einem Historienzyklus, den Herzog Wilhelm IV. von Bayern und seine Gattin Jacobaea von Baden für ihre Münchner Residenz anfertigen ließen.

DETAILS

Frauen



Der fliehende Darius


Der verfolgende Alexander = "Alexander Magnus"
 
 Noch eine andere Sicht

Alexander Mosaik, Haus des Fauns, Pompeii, Ende des 2.Jh. v.u.Z.


Eselsbrücken für Geschichtsdaten

7-5-3 Rom schlüpft aus dem Ei

Vier – Sieben – Sechs, und Rom war ex

Acht, null, null –
Karl bestieg den Stuhl.

Neun, sechs, zwo –
der Kaiser heißt Otto

'Acht vor Fünfzehnhundert – Kolumbus wird bewundert!

5. März 1953 
5 3 5 3 – mit Stalin war’s vorbei. 

Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland seit 1949
Adenauer, Erhard, Kiesinger, Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel
Alle ehemaligen Kanzler bringen samstags keine Semmeln mit.




Kommentare:

  1. Barbara Drischler schrieb:
    aber issos war nicht die letzte schlacht zwischen alexander und dareios. zwei jahre nach issos trafen sie in gaugamela ein letztes mal aufeinander. daraios floh! alexander ließ sich zum "könig über asien" ausrufen. die flucht des dareios war eine schande und entsprach nicht den herrscherideologien der perserkönige. u.a. deswegen wird er wohl von den persern gefangengenommen und getötet worden sein.

    Johanna:
    Aber es war die entscheidende.

    Barbara:
    nö.
    gaugamela war die entscheidene. wenn man das so sagen kann.

    Johanna:
    manche sagen so und andere sagen so.

    Barbara:
    zwischen issos und gaugamela hat alexander ägypten und die levante-küste erobert. erst als diese gebiete gesichert waren, konnte er sich dem herzen persiens nähern. kurz davor lag gaugamela.

    AntwortenLöschen
  2. Das Ding mit 333 fand ich schon als Kind blöd und billig. Der Lehrer freute sich, weil alle lachten. Aber KEILEREI klang mir eher nach blauen Flecken in der Hofpause als nach zahllosen richtigen Toten mit Blut.
    Der Kanzlerspruch ist prima. Könnte einen Joker bei Günter Jauch ersetzen.
    Unnütz sind mir die Sprüche mit dem Endzahlreim: Das war, hm, irgendwann mit sechs hinten.

    Linguistik:
    Eine ß - Eselsbrücke hat mich sicher geleitet – bis zur Rechtschreibreform: Bloß ein bißchen Grieß. Weg damit. Schade.
    Die schönsten Merksprüche sind aus dem Lateinunterricht hängengeblieben, z.B. :
    hic, haec, hoc – der Lehrer hat ’nen Stock
    is, ea, id – was will er denn damit?
    sum, fui, esse – er haut dir in die Fresse
    ille, illa, illud – dass dir die Nase blut'
    Na ja, brauchen kann ich das auch nicht mehr so richtig. Aber der Pennälerstolz, solche Dinger herunterzuschnurren, wird wieder wach.

    AntwortenLöschen