Samstag, 14. Dezember 2013

KIM JONG-UN - Verdienter Mörder des Volkes


EINIGE DER LETZTEN SÄTZE JESU ALS ER SCHON AM KREUZ HING:


Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.(Lk 23,34)
Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?(Mk 15,34; Mt 27,46)
Mich dürstet.(Joh 19,28)
Es ist vollbracht.(Joh 19,30)
Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.(Lk 23,46)


Ein Vater tötet seinen unschuldigen Sohn für die Entsühnung der Menschheit, das ultimate Verbrechen, die Vielen sind mehr wert als der Eine, die GROSSE SACHE, die Erlösung der Menschheit ent-schuldigt das Leiden, den Tod des Einen.

Seit einigen Wochen arbeite ich mit Studenten an Der Maßnahme von Bertolt Brecht und Mauser von Heiner Müller. Texte, deren nahezu unerträgliche Konsequenz zu einer schrecklichen Frage führt: Bist Du bereit für die GROSSE SACHE zu sterben? Jesus und auch der Prinz von Homburg haben ihre Antworten bereits gegeben.

Wiki schreibt: Die Sühnopfertheologie ist eine in der christlichen Theologie grundlegende Sinndeutung des gewaltsamen Todes Jesu Christi. Sie spielt eine zentrale Rolle in der christlichen Lehre von der Erlösung des Menschen. Der Kreuzestod Jesu wird vor dem Hintergrund alttestamentlicher Aussagen von Sünde und Sühne als Opfer zur Versöhnung von Gott und Mensch und zur Beseitigung der Sündenfolgen gedeutet.

http://www.ebbemunk.dk/stalin/chruschtschow5.html

Wo beginnt die Verführung durch eine GROSSE SACHE? Wann wird sie wichtiger als das banale, kleine Leben eines Menschen. Wo liegt der Punkt, an dem das neue Maß angelegt wird? Oder, um es akuter, persönlicher zu formulieren, wann entscheiden wir, dass sich die "kleine" Gerechtigkeit dem großen Ziel der erhofften zukünftigen Glückseligkeit unterzuordnen hat?



"Ich habe nur eine Zeit.
" sagt der junge Genosse in Der Maßnahme, als von ihm gefordert wird, sich der GROSSEN SACHE zu opfern.

In einem vom 16. September datierten und mit vollem Namen gezeichneten Brief an die Redaktion des "Kommunist" bedauerte der Außenminister der Sowjet-Union Wjatscheslaw M. Molotow : "Ich betrachte meine Feststellung (vom 8. Februar), aus der geschlossen werden könnte, daß in der Sowjet-Union bisher erst die Grundlage für eine sozialistische Gesellschaft gelegt worden ist, als theoretisch falsch und politisch schädlich. Die politische Schädlichkeit einer solchen Formulierung liegt darin, daß sie in ideologischen Fragen Verwirrung anstiftet, den Parteibeschlüssen zur Bildung einer sozialistischen Gesellschaft widerspricht und darüber hinaus noch die Existenz einer sozialistischen Gesellschaftsordnung in unserem Lande, wo sie in grundlegender Hinsicht bereits besteht, anzweifelt."


Margot Honecker sagt in der Dokumentation "Der Fall":
„Es wurden Fehler in der Geschichte gemacht, die muss man bedauern, die kann man nicht nur bedauern, die muss man bedauern, aber ähäh, die von uns verlangen das wir uns dafür entschuldigen, die sollen sich erstmal dafür entschuldigen das über Jahrhunderte die Menschheit ausgebeutet wird, in Kriege gestürzt wird ähäh und die Menschheit heute noch ausgebeutet wird und bombardiert wird, sollen sie sich doch dafür entschuldigen. Warum suchen sie immer in unserer Geschichte einen Grund für Entschuldigung. Dafür haben wir uns nicht zu entschuldigen, die haben sich zu entschuldigen.“



Moskau 20.5.1920 Lenin mit Trotzki rechts neben der Tribüne


30er Jahre, Lenin nun ohne Trotzki

Der Kim Jong-un hat seinen Onkel Jang Sung-Thaek hinrichten lassen.
Ein Mörder bringt einen anderen um.




ALLE ZITATE STAMMEN AUS MELDUNGEN DER KCNA, der Zentralen Koreanischen Nachrichten Agentur, wobei das erste in der offiziellen englischen Transcription, nicht zu finden war.


... Es ist eine elementare Verpflichtung des Menschen, Vertrauen mit einem Gefühl von Verpflichtung und Wohlwollen mit Loyalität zu vergelten. Wie auch immer, der verabscheuungswürdige menschliche Dreck Jang, der schlechter als ein Hund war, beging dreimal-verfluchte Akte des Verrats in Untreue gegenüber einem solchen großen Vertrauen und der wärmsten väterlichen Liebe der Partei und des Führers für ihn ...

Die folgenden Übersetzungen habe ich von einem Nordkoreablog übernommen.
... Es ist eine unveränderliche Wahrheit, bewiesen von der nahezu 70-jährigen Geschichte der PdAK, dass die Partei ihre revolutionäre Natur und ihre historische Mission nur als die Partei des Führers erhalten und erfüllen kann, wenn sie fest ihre Einheit und ihren Zusammenhalt sicherstellt, basierend auf der monolithischen Idee und dem einheitlichen Zentrum der Führung.
Die gesamte Partei, die ganze Armee und alle Menschen schreiten dynamisch voran in Richtung des finalen Triumphs, auf dem Weg des Aufbaus einer gedeihenden Nation, unter der Führung Kim Jong Uns allen Herausforderungen der Geschichte entgegentretend und entschieden die Verzweiflungstaten der Feinde der Revolution vereitelnd. Diese Situation verlangt es notwendig, die einmütige Geschlossenheit der Partei und der revolutionären Reihen mit Kim Jong Un als ihrem einheitlichen Zentrum felsenfest zu konsolidieren und das monolithische Führungssystem der Partei innerhalb der Partei und der Gesellschaft noch sorgfältiger umzusetzen ...

... Die Jang Song-thaek-Gruppe, beging jedoch solche anti-Partei, konter-revolutionären, Splittergruppen-Aktionen wie das Nagen an der Einheit und dem Zusammenhalt der Partei. So störten sie die Arbeit an der Etablierung des einheitlichen Führungssystems der Partei. Sie bereitete solch anti-staatliche Verbrechen gegen das Volk vor, wie das enorme Schädigen der Bemühungen, eine gedeihende Nation zu errichten und den Lebensstandard der Bevölkerung zu verbessern.
Jang gab vor, die Partei und ihren Führer zu unterstützen, war jedoch vertieft in Splittergruppenaktivitäten wie das Träumen anderer Träume und das Mittun in Unaufrichtigkeiten hinter den Kulissen ...

... Jang arbeitete verzweifelt daran, eine Gruppe innerhalb der Partei aufzubauen, indem er Illusionen über sich schuf und so diejenigen, die schwach im Glauben waren und die Opportunisten auf seine Seite brachte.
Bedingt von seiner politisch motivierten Ambition versuchte er seine Macht zu vergrößern und eine Basis sie zu nutzen aufzubauen, indem er diejenigen, die für ihre ernsthaften Vergehen in der Vergangenheit bestraft worden waren, in die Reihen der Funktionäre der Abteilungen des Zentralkomitees der Partei und den Einheiten unter diesen einpflanzte.
Jang und seine Gefolgschaft akzeptierten nicht ehrlich die Linie und Politik der Partei, den Organisationswillen der PdAK, sondern vernachlässigten bewusst ihre Umsetzung, verdrehten sie und spielten die politischen Maßnahmen der Partei offen herunter. Am Ende hatten sie noch nicht einmal mehr Skrupel, solch konter-revolutionäre Akte wie die Missachtung der Anordnungen des obersten Kommandanten der Koreanischen Volksarmee vorzubereiten.
Indem sie das Finanzverwaltungssystem in Konfusion stürzte und verräterische Taten wie das Verkaufen wertvoller Ressourcen des Landes zu billigen Preisen beging, machte es die Gruppe unmöglich, die Weisungen Kim Il Sungs und Kim Jong Ils umzusetzen, Juche-Eisen, Juche-Dünger und Juche-Vinalon [nordkoreanisches selbstentwickeltes Plastikersatzprodukt] zu entwickeln.
Vom kapitalistischen Lebensstil beeinflusst, war Jang für Regelverstöße und Korruption verantwortlich und führte ein zügelloses und verderbtes Leben.
Die Partei hatte Jang wiederholt, auch durch konkrete Maßnahmen, gewarnt. Dabei beobachtete sie die anti-Partei, konter-revolutionären Splittergruppenaktivitäten, weil sie seit langer Zeit um diese wusste. Aber Jang beachtete das nicht und überschritt die Toleranzgrenzen. Deshalb schaltete die Partei Jang aus und nahm eine Säuberung gegen seine Gruppe vor, da es unmöglich war, noch länger Zuschauer dieser Aktivitäten zu bleiben, indem sie vielsagende Schritte gegen sektirerische Taten ergriff, die sich innerhalb der Partei manifestierten.
Unsere Partei wird unabhängig von seiner Position und seinen Verdiensten, niemals jemandem verzeihen, der gegen das Prinzip der Revolution verstoßend, ihre Führerschaft herausfordert und die Interessen des Staates und der Menschen verletzt.
Ganz egal wie boshaft eine winzige Handvoll anti-Partei, konter-revolutionärer Splittergruppenelemente auch arbeitet, sie können niemals das revolutionäre vertrauen aller Parteimitglieder, Arbeitnehmer und Menschen erschüttern, die Kim Jong Un in Hochachtung als das einheitliche Zentrum der Einheit und einheitliches Zentrum der Führung betrachten ...

Meldung von KCNA zur Verhaftung von Jang Sung-Thaek, der Ton ist herzerkaltend und bekannt.

http://www.youtube.com/watch?v=RGMwQGbIN8Q#t=14

WIKI schreibt: Im November 2012 proklamierte die amerikanische Satirezeitschrift The Onion Kim Jong-un zum Sexiest Man Alive. Die chinesische Parteizeitung People's Daily übernahm diese Darstellung, gratulierte Kim zur Auszeichnung und stellte eine ausführliche Fotostrecke online.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-03/nordkorea-hilfsorganisationen


Kommentare:

  1. Und plötzlich erschrickt die Weltöffentlichkeit. Alle Nachrichtensender berichten, wenn das System Diktatur einen aus dem System Diktatur hinrichtet. An die zahllosen Ermorderten in der Erbdiktatur Nordkorea hat man sich gewöhnt wie an schlechtes Wetter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Menschenrechtsorganisationen sprechen von Millionen, die in Konzentrationslagern krepieren, oder durch Folter und Mord ums Leben kommen.

      Löschen