Montag, 10. Februar 2014

Eine 67 jährige singt Lieder - Patti Smith 2014


"Jesus ist für irgendjemandes Sünden gestorben, aber nicht für meine"

Jesus died for somebody's sins, but not mine"  
Cover version of Them's "Gloria"

Patricia Lee "Patti" Smith geboren am 30. Dezember 1946 hat heute in Augsburg, der schwäbischen Enklave Bayerns, ein Konzert gegeben. 

20.00 Uhr: Eine ältere Frau betritt die Bühne begleitet von drei Musikern, einem Gitarristen mittleren Alters mit Anglermütze, kariertem Hemd und grauer Stoffhose und nahezu bewegungslosen Beinen, einem jungen Schlagzeuger mit Barockfrisur, die wie eine abstruse Mütze auf seinem kindlichen Körper thront und einem Gitarristen  & Pianisten & Background-Sänger, der wirkt wie jeder Rockmusiker, der jemals in einer Band der Mann für alles war, also ganz in schwarz gekleidet. Es gibt keine Lichteffekte, kein Bühnenbild, die Kostümierung reicht von bizarr (Frisur des Trommlers) bis erwartungsgemäß (Patti trägt Jeans, weißes Hemd und schwarzes Jacket, wie scheinbar schon immer).


Damals © Robert Mapplethorpe

Nichts Aufregendes, nichts Schickes wird geboten. Man befürchtet einem lahmen Retro - wir waren einmal Punk-Avantgarde, aber das ist lange her - Abend beiwohnen zu müssen und es beginnt auch wie befürchtet, vorsichtig, abgezirkelt, unendlich oft wiederholt. Aber dann! Aber dann!
Welch Spaß, welch entspannter Genuß, wie cool.

Wiki sagt: Cool - Der Begriff wird ... zur saloppen Bezeichnung einer besonders gelassenen oder lässigen, nonchalanten, kühlen, souveränen, kontrollierten und nicht nervösen Geisteshaltung oder Stimmung genutzt (vergleiche: Kühl bleiben, kühler Kopf im Sinne von „ruhig bleiben“).

Da steht eine Frau, die dies schon lange macht und immer noch gern, aber ohne Druck, ohne etwas beweisen zu müssen, eine erwachsene Frau, die ein langes Leben gelebt hat und immer noch gern singt. Sie singt über Dinge, die sie kennt und die ihr wichtig sind und, die sie meint. Ihre Stimme klingt voller, runder, musikalischer als früher. Manchmal versingt sie sich. So what. Ich singe jetzt, in diesem Moment, da kann auch mal was daneben gehen. Ich singe jetzt für euch. Sie singt über frisch verstorbene Freunde und frisch geborene Enkelkinder. Beides mit Klarheit, Wärme und Sorge.

Michael Stipe (REM) hat als Abiturient eines von Patti Smiths Alben gekauft und gesagt: " Es hat meine Glieder abgerissen und sie wieder zusammengesetzt, aber in einer völlig neuen Anordnung."


Und jetzt © Kai Juennermann


Gegen Ende des Abends stand ganz nah bei mir der Oberbürgermeister von Augsburg und wiegte sich rhythmisch und sang beseelt: " Power to the people!", übersetzt: Alle Macht dem Volk!" und vielleicht hat er es für diesen einen Moment gar geglaubt.


Kommentare:

  1. Das ist lustig - gerade gestern abend haben wir auch über Patti Smith gesprochen. Ich muss mal das Album "Horses" bei mir suchen, habe ich damals auch in Schleife gehört.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Mirjam Temba
    How much do i envy you that you could listen live to her .....she was very important for me 30 years ago and is still touching a deep spot within x lucky girl you

    Jim Knuth
    Das hast du aber schön geschrieben. Knapp, aber treffend. Ich hatte die große Ehre, sie im Bauhaus Dessau als Toningenieur betreuen zu dürfen. Es war genau so!

    AntwortenLöschen