Sonntag, 14. Juni 2015

Azzurro Ultramarin - Das Blau von jenseits des Meeres

ULTRAMARINBLAU
Die Landschaft war in ein schwefliges Gelb getaucht, nur das Wasser war türkisblau bis zum tiefsten Ultramarin. Die Weiden beginnen ...
Paul Klee, Tagebucheintrag 
 
Michelangelo Grablegung 1500/01
Rechts im Vordergrund, nur in Umrissen zu erkennen, befindet sich 
die Jungfrau Maria, für ihren Mantel hätte der Maler das kostbare
Ultramarinblau benötigt, und so blieb das Gemälde aus Geldmangel
unvollendet. 

  ---------------------------------
Azzurro oltramarino ist wahrlich eine edle Farbe, schön, vollkommen 
über alle Farben, von demselben kann man nicht leicht zuviel 
Rühmens machen. Mit dieser Farbe und dem Golde erhält jedes Ding 
auf der Mauer oder Tafel Glanz.
  Cennino Cennini
  
Natürliches Ultramarin ist ein Pigment, das aus dem Schmuckstein  
Lapislazuli gewonnen wird. Das Mineral Lasurit im Gestein Lapislazuli ist ein komplexes schwefelhaltiges Aluminiumsilikat, dieses besitzt die blaue Farbe. 
Das Gestein ist nur an einer einzigen Fundstelle im Norden Afghanistans in herausragender Qualität - also mit hohem Lasuritanteil - zu finden. Dieser überaus wertvolle Rohstoff kam über den Seeweg nach Zentraleuropa. 
Aus dem gemahlenen Lapislazuli wurde in verschiedenen Reinigungsverfahren das besonders lichtechte blaue Farbpigment Ultramarinblau gewonnen. 
Dazu wurde das zu Pulver zermahlene Mineral in ein Gemisch aus Wachs, 
Harz und Öl gebracht, das man anschließend unter Wasser knetete. 
Dabei löste sich das blaue Pigment aus der Masse.
Aufgrund des kostbaren und seltenen Ausgangsmaterials war Ultramarin während der Zeit des ausgehenden Mittelalters, der Renaissance und in der frühen Neuzeit ein extrem kostbares Farbpigment, dessen Wert den von 
purem Gold überstieg. Aufgrund seiner Kostbarkeit konnte es in der Malerei 
nur sparsam eingesetzt werden und kam vor allem bei bildlichen Darstellungen von Jesus Christus oder der Jungfrau Maria zu Einsatz. Außerdem wurde es in der Buchmalerei verwendet.
 WIKI
Um aus Lapislazuli das kostbare Ultramarinblau zu gewinnen, waren
etwa 50 verschiedene Arbeitsgänge nötig!

Je tiefer das Blau wird, desto tiefer ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem. 
Es ist die Farbe des Himmels.
Vassily Kandinsky



Yves Klein : Propositions monochromes 10.-25. Mai 1957
 
Artikel über "International Klein Blau", IKB, Yves Kleins
patentiertes Blau.
http://www.brandeins.de/wissen/mck-wissen/qualitaet/ins-blaue-hinein-yves-klein/


Vermeer Das Mädchen mit dem Perlenohrring
1665
Vermeer, ein langsamer Maler und immer in Geldnot, verwendete
dennoch das teure Ultramarinblau. Er starb hochverschuldet.

Dürer bezahlte 1521 für die Unze für 24 Gulden, andere Quellen
sagen 12 Dukaten, das Fünfzigfache dessen, was er für Azurit
 oder deutsch-Blau hätte bezahlen müssen, ein Vermögen.

http://kremer-pigmente.de/ultramarin.htm 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen