Mittwoch, 19. September 2012

Alter ist auch keine Leistung


Jeder kann alt werden, man muß nur lange genug leben.
Anyone can get old. All you have to do is live long enough.
Groucho Marx 

Im Augenblick bin ich als Deutsche in Kanada irgendwie in zwei Zeitzonen, zwischen einem Lebensjahr und dem nächsten. Hier noch jünger, dort schon älter. Gleichzeitig so und so alt, oder wie man's neckisch umschmeicheln könnte: so jung. Von wegen.

Ja, älter werden ist lästig. Weiß jeder. 
Gebrechen, was für ein Wort, irgendwo zwischen zerbrochen und zum Brechen, Wehwehchen, wie niedlich, nur ein kleines Humpeln, ein bischen Kreuzschmerz. Wie süß.
Nennen wir es beim Namen - Abbau, Abnutzung, langsamer Verfall, Ruin. 
Manches kommt schleichend, anderes sprunghaft, überfallartig. Gestern war mein Kinn doch noch weiter oben? Was ist passiert? Die Dame Gravitation, und sie muß eine Dame sein, anhänglich, ausdauernd, fies, hat hintertückische Tricks drauf. Was oben war, wird weiter unten sein, darauf ist Verlaß.
Kann nicht sagen, dass ich mich darüber freue, aber (noch) es ist nicht allzu lästig. 
Und kürzlich habe ich jemanden getroffen, den ich in seiner ersten Jugendblüte kennengelernt hatte, und jetzt, nur wenige Jahre später...
Ob eine gewisse Gemeinheit auch eine Alterserscheinung ist?

Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine Schande, daß man sie an Kinder vergeudet.
G. B. Shaw

Ja, aber mit dem Alter wird man klüger. Wirklich? 
Ich sehe eher, dass man älter werdend, immer mehr das wird, was man schon immer war. Und das kann auch heißen, man war dumm und wird noch dümmer, oder andersrum.

Und es gibt die unentrinnbare ich-werde-wie-meinVater/meine Mutter Mutation. Nichts zu machen, irgendwann steht man irgendwo und tut, denkt, sagt irgendwas - man erstarrt kurz und bemerkt bestürzt, genau wie Vater/Mutter und meist ist es etwas, das man am jeweiligen Elternteil besonders wenig gemocht hat, um nicht zu sagen, man hat es noch vor wenigen Jahrzehnten gehasst!

Ja, aber zumindest ist Alter demokratisch - es trifft alle. 

Und Jugend ist übrigens auch keine Leistung.

Ja.
Ja, ist wohl das einzig Sinnvolle was man zum Alter sagen kann, komm schon, ich nehme dich, ich lebe dich, solange wie möglich, mit so viel Spaß wie möglich, mit Humor, mit etwas Zynismus. 
Und ich war früher schlau, und werde immer schlauer!



Kommentare:

  1. Bloß gut, dass Du alt werden wirst. Sonst wärst Du ja schon jung gestorben. Wär doch auch schade.

    AntwortenLöschen
  2. "Wie fühlt man sich mit 85?" fragte ein Partygast einst den fünfundachtzigjährigen Komiker George Burns. Worauf dieser nur brummte: "Wenn ich mich wie 85 fühle, werde ich es Sie wissen lassen."“
    Die Weisheit meines Alters hat bisher dazu ausgereicht drei Dinge auszumachen, die zwar nicht die Gravitation aufheben können, aber doch irgendwie Schwer und Kraft trennen, damit möglichst viel von letzterer übrig bleibt. Und das sind "Liebe", "Neugier" und "Lachen". Je mehr man von dem allem hat und vehement zum Einsatz bringt desto weniger Alter macht sich breit.
    Dieser Überzeugung folgend wünsche ich Dir eine ordentliche Portion davon... für Menschen, für die Arbeit, für's entdecken, lernen, ausprobieren - und für eine Menge Spaß!

    AntwortenLöschen

  3. "Dass es ernst ist, wissen wir, aber wir glauben es nicht".

    Hab ich eben bei Martin Walser gelesen. Stimmt ziemlich oft, glaub ich. Auch am Geburtstag.

    AntwortenLöschen
  4. Aber auch alter Blues:

    Everybody wants to go to heaven / but nobady wants to die.

    Jeder will in den Himmel kommen / aber keiner will sterben.

    AntwortenLöschen