Sonntag, 29. Oktober 2017

Wörter klingen - Bilder entstehen

Eine nicht erinnerte, mir nur von meiner Mutter, die heute Geburtstag hätte, würde sie noch am Leben sein, berichtete Episode aus meiner frühesten Kindheit: ich, ihr neues, erstes Baby wird angepriesen, als blond, fett, ausgeglichen und blauäugig, die Gäste bereiten den erwarteten Jubel vor und treffen auf mich, den Säugling im Gitterbett, mild grinsend und über und über mit der mir eigenen Kinderkacke beschmiert. Kontrastbild: blond und dunkelbraun.
Wir bennenen es nur ungern. Obwohl jeder von uns es produziert. Es ist unser völlig idiotisches, geteiltes Geheimnis. Wir essen und verdauen und scheiden die unverdauten Reste aus. Oben geht Nahrung rein, unten kommt Scheiße raus. Warum ist uns das so peinlich?

Die Kackwurst, ein Kinderwort - in meinem Kopf das Bild von etwas länglichem, rundlichen, mittelbraun, nahezu geruchlos. Das erstemal eigenständig auf einer Toilette oder in einen Nachttopf, Windeln werden bald ein vergessenes Wort sein. Hurra!
Aber es gibt auch viele andere Worte für diese menschliche Ausscheidung, zum Beispiel: Scheiße, Kacke, Kot, Stuhl, Darmausscheidung, Haufen, Fäzes, Fäkalien, Exkrement, Schiß, Kaviar.  
Jedes dieser Synonyme, sprachlichen Entsprechungen hat einen eigenen Geruch, eine eigene Deutung, ein eigenes damit verbundenes Gefühl.
Stuhl wird in kleinen Gläsern in Labore gesandt, zur Untersuchung.
Schiß ist, wenn es denn ein guter ist, befreiend, oder er impliziert Angst.
Kacke klingt wie infantiles Schimpfwort.

Kot ist zu untersuchen. Ein Indiz für etwas.
Die Darmausscheidung vermeidet den Ekel und übersetzt ihn hilfreich ins medizinische.
Der Haufen wurde von einem Tier ausgeschieden.
Fäkalien kommen nur in Masse vor. Sie sind Teil des Abwassers, des Abfalls, den wir als Rasse erzeugen.

Fäzes kenne ich nur im Zusammenhang von Kriminalromanen und pathologischen Untersuchungen. 

Kaviar nennt man es in Anzeigen sexueller Art. Ein Euphemismus, Wiki bezeichnet das als Glimpfwort, Beschönigung, Hehlwort, Hüllwort oder Verbrämung. Glimpfwort, als Gegensatz zur Verunglimpfung habe ich das erst heute kennengelernt.
Scheiße ist ein gutes Wort. Das deutsche Equivalent zum englischen "Fuck you". Ich liebe dieses Wort. Es ist ist hart, kurz und und nicht zu verniedlichen. Was Scheiße ist, wird nicht als etwas anderes mißverstanden werden.


Kommentare:

  1. Es klingt besser, als es ausschaut. Guter Artikel zur rechten Zeit!

    AntwortenLöschen
  2. Somit alles in allem umfasst. Fast.

    AntwortenLöschen