Mittwoch, 25. Januar 2017

Regt euch ab

Ohne die geringste Ahnung zu haben, wer nun wirklich weiß, wie es werden wird oder was gerade jetzt recht und richtig ist, gibt es nur wenig, dessen ich mir, bezüglich der momentanen politischen Weltlage, sicher bin. Und dieses Wenige ist, dass ich nur einmal vorher und zwar im Frühherbst 1989, um genau zu sein, solche Hysterie verspürt habe, nur war sie damals positiv aufgeladen. 
Jetzt schlägt mir panische Aggression entgegen. 
Obama war schlimmer als Trump. Trumps direkte Grobschlächtigkeit ist genau, was wir jetzt brauchen. Trumps Präsidentschaft läutet die Apokalypse ein. Trump ist der Antichrist. 
Und es hackt jeder auf jeden ein. 
Frauen demonstrieren in ungewöhnlich großer Menge. Frauen haben den Wahlsieg nicht verhindert. Frauen sind keine Frauen mehr.
Regt euch ab. Ich rege mich ab. 
Was wird jetzt passieren?
Wird die Welt untergehen? Wahrscheinlich nicht.
Die Welt hat die Mongolen überlebt, die Christianisierung, Mohamed, die Pest, die Sklaverei, Stalin & Hitler, esoterische Impfgegner und andere Dumpfbacken. Sie ist sehr geduldig. Den Klimawandel wird sie vielleicht nur unter Verlust ihrer Bevölkerung überleben. 
Treffen sich zwei Planeten im All, sagt der eine: "Wie geht es Dir?", antwortet der andere: "Nicht so gut, ich hab Menschen." Antwortet der andere: " Das hatte ich auch mal. Keine Angst, das geht vorbei."

Kommentare:

  1. Darf ich Dich für diesen Beitrag meines tiefsten Vergnügens versichern?
    Aus drei Gründen:

    1. Die Bildauswahl ist wunderschön.
    2. Das ist mein Lieblingswitz.
    3. Du hast recht.

    Wie ich bereits zwei Beiträge zuvor bei Trump kommentiert habe ...ja, er ist eine bodenlose Unerfreulichkeit. Aber seine Macht resultiert aus dem guten alten "Teile und herrsche!".
    Wenn ganze Branchen seine Twitterergüsse verfolgen und ihr Börsenwert sich daran orientiert was er 'rausplautzt, wenn in Talkshows Psychologen Platz nehmen und ihn interpretieren, wenn Europa durcheinanderläuft wie ein aufgeschreckter Hühnerstall, wenn unsere Diskussionen die Flachheit seiner Weltsicht übernehmen - dann gewinnt er. Jedes Mal.
    Macht in den Händen eines Narzissten ist immer heikel, aber manipulierbar und enttarnbar.
    Ich verweise nochmal auf die Aufklärung und Kant.
    Verstand ist nur zu schlagen, wenn er Angst kriegt. Denn dann funktioniert er nicht mehr zuverlässig.
    Trump hat die letzten Tage mit unsäglichen Beschlüssen zugebracht. Wahr! Aber damit ist auch fast ausgeschöpft, was er als Präsident allein veranstalten kann. Amerika kennt den split of power und seine alleinige Macht ist nicht unbegrenzt.
    Wenn ein Präsident von der Mehrheit seiner eigenen Partei, der Geheimdienste und seiner Bürger gehasst wird, dann regiert er nicht durch.
    Ich wage ja kaum es zu sagen, aber was Frau Merkel da an Reaktionen blicken lässt gefällt mir schon wieder ausgezeichnet.
    Die Populisten werden in sein Horn tröten... ernstzunehmende Politikbetreibende sollten dem etwas entgegen setzen. Und denkende Bürger auch.

    Und was unseren Planeten angeht... mit Weltuntergang meinen wir eh immer nur den Menschenuntergang. Unser Planet hat Kollisionen mit anderen Planeten von der Größe des Mars überstanden. Den kriegt man nicht so leicht kaputt.
    Irgendwann schluckt der rote Riese, zu dem unsere Sonne werden wird, ihn vielleicht. Aber auch nur vielleicht. Vielleicht schiebt sie ihn auch nur'n bisschen vor sich her.
    In der Zwischenzeit sollten wir uns auf das besinnen was unsere quälend langsame Gesellschaftsentwicklung trotz allem in den letzten Jahrhunderten erbracht hat.
    Es ist doch einiges. Und einiges davon ist geeignet es einem Trump zu erschweren die Welt zu seiner Welt zu machen.

    AntwortenLöschen
  2. Dies beruht in bemerkenswertem Umfang auf Gegenseitigkeit!

    AntwortenLöschen
  3. Hm... wenn man über Menschen redet, bei denen Trump nicht sonderlich beliebt ist... hm... gehört sie dann eigentlich dazu oder nicht???

    http://f2.blick.ch/media/6108226--6743/Melania_smile.gif

    AntwortenLöschen
  4. https://www.instagram.com/p/BPqqIKehIpv/

    No, no, no... I'm not making fun of him ... but the Netherlands do:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=234&v=ELD2AwFN9Nc

    Himmel, ich wünschte, das wäre den Deutschen eingefallen.

    Doch, doch ich nehme Trump und die Lage ernst...

    ...deswegen finde ich ja: "We Shall OverComb".

    Und nicht so: "Comb Over To The Dark Side".

    "Everybody Needs to Comb Down" - jetzt mal wirklich!

    Ach, lassen wir noch einen Republikaner das letzte Wort haben:

    “Donald Trump has had several foreign wives. It turns out that there are really are jobs Americans won't do.”–Mitt Romney

    AntwortenLöschen
  5. >>>Linkfehler beim Video aus den Niederlanden - ich MUSS früher ins Bett gehen... aber es machte gerade so Spaß.

    Hier ist das ganze Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=ELD2AwFN9Nc

    AntwortenLöschen
  6. Da die neue Trumpregierung unter anderem auch vehement gegen die Publikation von wissenschaftlichen Fakten vorgeht bildet sich bei Twitter gerade die "Twistance".
    Organisationen, die angegangen werden, beispielsweise wegen des Klimawandels, aber keineswegs nur, bekommen "alternative" Accounts, die regierungsunabhängig Fakten sammeln, posten und Gleichgesinnte vernetzen sollen.
    Hier eine Übersicht:
    https://twitter.com/stollmeyereu/lists/twistance/members

    Ein gutes Beispiel dafür, das Trumps geliebtes PR-Instrument auch sinnvoll genutzt werden kann.

    AntwortenLöschen
  7. Widerstand ist möglich. Aber Trägheit ist verführerisch. Oder Resignation. Die noch schlimmer ist. Aber Widerstehen ist möglich.

    AntwortenLöschen