Mittwoch, 13. August 2014

Lissabon 5 - Fenster - Augentore







FENSTER


Vanitasmotiv - Lissabon


Vanitas - Knochenkapelle in Evora

neben dem Fenster:


© fotoflips.de

Ein Fenster ist eine Öffnung in der Wand eines Gebäudes und dient der Lichtzufuhr und der Aussicht, meistens ist ein Fensterflügel zum Lüften enthalten. Das Wort stammt aus dem Lateinischen: fenestra. Der altgermanische Begriff dafür bedeutete Wind-Auge (gotisch windauga). Althochdeutsch ist der entsprechende Begriff augadoro (Augentor).
Wiki
Von innen nach außen - Aveiro


Hinter Gittern - Guimarães


Gutgelaunt in Porto








ZÄZILIE

II
 
Zäzilie soll die Fenster putzen,
sich selbst zum Gram, jedoch dem Haus zum Nutzen.

Durch meine Fester muß man, spricht die Frau,
so durchsehn können, daß man nicht genau
erkennen kann, ob dieser Fenster Glas
Glas oder bloße Luft ist. Merk dir das.

Zäzilie ringt mit allen Menschen-Waffen ...
Doch Ähnlichkeit mit Luft ist nicht zu schaffen.
Zuletzt ermannt sie sich mit einem Schrei -
und schlägt die Fenster allesamt entzwei!
Dann säubert sie die Rahmen von den Resten,
und ohne Zweifel ist es so am besten.
Sogar die Dame spricht zunächst verdutzt:
So hat Zäzilie ja noch nie geputzt.

Doch alsobald ersieht man was geschehn,
und sagt einstimmig: Diese Magd muß gehn.
Christian Morgenstern


Vorfreude


3,50 €


Melancholischer Schweinekopf in Porto

Verschwindendes Fenster

Und eine Tür

Kommentare:

  1. Die Knochenkapelle in Evora

    Mein erster Gedanke : die Stapel von Schädeln der Opfer der Roten Khmer.

    Ich google und stelle erstaunt fest, dass Knochenkapellen bzw. Beinhäuser durchaus häufig zu finden sind, auch in Deutschland.
    Irritierend.
    Da gibt es das Gesetz der Totenruhe. Für wen gilt das nicht?
    Es gibt Pompgräber und die liebevoll umsorgten und die verlassenen Gräber mit den kaum noch lesbaren Namen auf den Steinen..
    Welchen Menschen wurde für die Knochenkapellen ihr Name weggenommen, wessen Gebeine durften gestapelt und der öffentlichen Beschau ausgesetzt werden?

    AntwortenLöschen
  2. Zum Beispiel auch die Pariser Katakomben:
    http://www.catacombes.paris.fr/

    Km-weise Knochen...

    AntwortenLöschen