Mittwoch, 20. März 2013

Kaffee im Computer


Ich mache immer Backups oder schicke mir Dokumente nochmal als Mail, aber diesmal natürlich nicht. Zwei Wochen Arbeit an der Strichfassung von Cyrano schwimmen jetzt in Kaffee! Selber Schuld.

Remedios Varo - Fenomeno 1962

Kommentare:

  1. FUlkiuoiugolkhglkCK.... hab' sowas auch mal fabriziert. Mit einem Vaio.
    Die Frage ist: wieso kommst Du an die Daten nicht mehr ran? Die Festplatte ist nämlich meistens (kenne mich mit MacBooks als Appleboykotteurin nicht aus) nicht direkt unterhalb der Tastatur beheimatet, sodass sie vielleicht nicht mal viel Flüssigkeit abgekriegt hat. Falls Du nicht an die Daten kommst, weil das MacBook nicht hochfährt können andere Komponenten beschädigt sein, die es am funktionieren hindern, während die Festplatte mit den Daten unter Umständen noch ihren Dienst tut.
    Es wäre einen Versuch wert sie auszubauen und sie in ein externes Gehäuse zu packen. Dieses kann man via USB an einen anderen Computer anschließen und erhält somit wieder Zugriff auf die Festplatte.
    Wie man die Festplatte da 'rauskriegt findest Du hier:
    http://www.ifixit.com/Guide/Repair/MacBook-Core-Duo-Hard-Drive-Replacement/282/1
    Man kann das aber natürlich auch von einem Händler machen lassen.
    Ohne Hoffnungen zu wecken, ABER es ist durchaus nicht ausgeschlossen, dass das MacBook nach umfassender Trocknung wieder hochfährt. Nimm' den Akku 'raus und lass es trocknen. Lass Dir nicht erzählen mit einem Föhn geht's schneller, er bläst die Feuchtigkeit so richtig an alle Ritzen und kann den Schaden vergrößern. Stell' es einige Tage an einen gemäßigt warmen Ort und bete in Binärsprache. Dann Akku 'rein und versuchen es zu starten, durchaus mehrmals.
    Letzter Ausweg ist dann immer die Profi-Datenrettung, da muss man aber wirklich abwägen, ob sie lohnt, denn die ist richtig teuer...
    Bitte erlaube mir zum Schluß noch eine Anti-Mac-Bemerkung. Es ist absolut nicht einzusehen, warum eine hochpreisige Marke wie Apple es nicht hinbekommt, was in vielen ThinkPads Standart wurde - die Tastatur liegt dort in einer wasserdichten Schale und es gibt eine Art "Ablauf". Wenn man meint es baden zu müssen, dann kann man die Flüssigkeit einfach wieder ablaufen lassen, indem man das Notebook kippt. Das sollte man zwar auch nicht zum Hobby erheben und es regelmäßig tun, aber das Notebook auf diese Weise zu beschädigen wird echt verflixt schwer.
    Solltest Du neue Hardware brauchen erwäge einen Wechsel. Die Performance ist identisch bis besser, es kostet nur einen Bruchteil des Macs und von Stößen bis Bädern können die Dinger einfach alles ab.
    http://www.luxnote-hannover.de/lenovo-w500-core2duo-2-53ghz-4gb-160gb-win7pro-akkuneu-4063-cw9.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beten in Binärsprache - Juchz !

      Löschen
  2. Du weißt ja, was Nerds sagen: There are 10 types of people. Those who understand binary, and those who dont. :)
    Anbei ein kleines Video. Bilder sagen mehr als Worte:
    http://www.youtube.com/watch?v=1SWi6LlFGjk
    That's why I love thinkpads...

    AntwortenLöschen
  3. SO... 'ne Runde Nerds befragt... Akku und Netzteil 'raus ist Sofortmaßnahme. Es spricht nichts dagegen die Festplatte zu entfernen... größere Zerlegungsmaßnahmen sind zwecks Trocknung möglich - da Mac aber seine Geräte extrem verschlossen baut ist das für ungeübte Bastler mit fehlendem Werkzeug nicht empfehlenswert.
    (Was sich wo bei welchem Book befindet und wie man 'rankommt kann hier nachgeschlagen werden: http://www.ifixit.com/Guide/Browse/Mac)
    Sehr wichtig scheint Geduld zu sein. Zu frühe Startversuche mit noch nicht getrockneter Hardware können kurz funktionieren - und das Gerät dann vollens ramponieren. Zwischen 3-5 Tage werden als Trocknungsdauer veranschlagt. Das Gerät wirklich nur an einen gemäßigt warmen Ort stellen, direkt auf die Heizung keinesfalls, also gut Abstand halten und die Zeit für sich arbeiten lassen.
    Ich gebe zu hinlänglich geschockt zu sein, was der Austausch defekter Komponenten bei Mac so kostet. (Nochmal der Hinweis auf die ThinkPads, bei denen fast alles vom Anwender getauscht werden kann OHNE dass ggf. eine Garantie erlischt - weil ThinkPads so gebaut werden, dass sogar Fachidioten wie ich das bewerkstelligen können).
    Für den Fall dass das Book in einigen Tagen bootet... schon Wasser pur droht Spätschäden durch Korrosion zu verursachen. Ich weiß, Du trinkst Deinen Kaffee mit Kaffeemehl... Milch und Zucker weiß ich nicht mehr... aber selbst wenn das Book anläuft, denk' über einen Plan B für die Hardware nach. Das Book hat jetzt nicht mehr seine vorherige Verläßlichkeit. Hab' mich erkundigt, ob Mac Betriebssysteme auf anderen Notebooks laufen. Weil Du ja sicher an die "andere" Sofware gewöhnt bist. Das tun sie, aber es ist nicht legal, Mac verbietet die Installation seiner Betriebssysteme auf anderen Rechnern. Das geschlossene Mac-Universum duldet keine Nebenbuhler. Es bleibt also eine Entscheidung zwischen den Systemen.


    AntwortenLöschen
  4. You got Mail. Danke für all die Hilfe! Was für ein Mist! Alles wird gut! Wie kann ich nur vergessen Backups zu machen? Alzheimer? Idiotie? Kaffee mit Milch, die klebt, aber ohne Zucker. Und auf die DDR-gewohnte Weise, Kaffee in die Tasse, heißes Wasser drauf, also Krümel. Wir nennen das: Polnischen Krümelkaffee. Danke! Danke!

    AntwortenLöschen