Freitag, 1. Februar 2013

Schwarze Romantik


Die Ausstellung „Schwarze Romantik. Von Goya bis Max Ernst“ im Frankfurter Städel Museum endete am 20. Januar 2013, wird aber vom 5. März an in Paris im Musee d'Orsay zu sehen sein.

Max Ernst: Vom nächtlichen Anblick der Porte Saint-Denis ausgelöste Vision, 1927   
© Privatsammlung/VG Bild-Kunst, Bonn 2012

 Johann Heinrich Füssli: Der Nachtmahr, 1790/91, 
Frankfurter Goethe-Haus – Freies Deutsches Hochstift  |  © Frankfurter Goethe-Haus/Freies Deutsches Hochstift


Julien Adolphe Duvocelle: Totenschädel mit hervortretende Augen, 1904   
© Musée d’Orsay, Paris


Die Ähnlichkeit muß Zufall sein, oder? 
„Kilroy was here“, wurde im Zweiten Weltkrieg von US-Soldaten an die unmöglichsten und seltsamsten Stellen geschrieben.


Wiki schlägt für Liebhaber der Literatur der schwarzen Romantik folgende Titel vor: 

Marquis de Sade (1740–1814): Juliette 
Ludwig Tieck (1773–1853): Der Runenberg 
E. T. A. Hoffmann (1776–1822): Die Elixiere des Teufels 
Lord Byron (1788–1824): Childe Harold’s Pilgrimage 
Mary Shelley (1797-1851): Frankenstein 
Gérard de Nerval (1808–1855): Aurélia 
Edgar Allan Poe (1809–1849): Der Untergang des Hauses Usher 
Charles Baudelaire (1821–1867): Die Blumen des Bösen 
Gustave Flaubert (1821–1880): Die Versuchung des heiligen Antonius 
Algernon Charles Swinburne (1837–1909): Tristram of Lyonesse
 

Kommentare:

  1. Die Füßli auf dem Bild von FÜSSLI beschäftigen mich.
    Seine Dame überhaupt. Ihre Brustwirbelsäule ist zerbrochen. Aber richtig tot ist sie nicht. Auch nicht querschnittsgelähmt. Aber mit ihren Beinen ist etwas passiert. Da gibt es auffällige Teilspannungen. Das rechte Füßli unterstützt die Spannung des rechten Beins unter dem seltsam hochgebeultem Stoff. Was ist da drunter los? Jemand oder etwas? Ihr linkes Bein ist nicht zu sehen. Wahrscheinlich weggeklappt. Nun aber: wem gehört das Füßli, das seine Sohle ins Bild schiebt? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Stoffbeule? Sieht die Sohle nicht sogar männlich aus? Oder hat sich gar ihr eigenes Bein wundersam verlängert? Was ist los unter dem Stoff? Gibt es einen Zusammenhang mit den niedlichen Viechern? Oder wollte FÜSSLI vielleicht nur beweisen, dass er Füßlisohlen malen kann?
    Gut, dass ich im Mai in Paris bin. Ich krieg es raus.

    AntwortenLöschen
  2. Ob sie die Beine am Knie gekreuzt hat? Aus Abwehr oder Lust? Nee, geht auch nicht. Reiterhosensyndrom? Wind oder Bewegung bauscht das Kleid am Oberschenkel?

    AntwortenLöschen