Dienstag, 29. November 2011

Weihnachtshorror mit selbstmordenden Häschen

Warnung! Nichts für zarte Gemüter!

Bunny Suicides, oder Häschen Selbstmorde, ist eine der gemeinsten Cartoonserien, die ich je gesehen habe. Auf jeder Seite, der mittlerweile drei Bücher, eine neue Variante, wie sich ein Hase zu Tode bringt. Warum er das will, wird nicht erklärt. Der Zeichner heisst Andy Riley, und der Titel des ersten Buches war: The Book of Bunny Suicides: Little Fluffy Rabbits Who Just Don't Want to Live Any More = Das Buch der Häschen Selbstmorde: Kleine Fluffige Hasen, Die Einfach Nicht Mehr Leben Wollen.
 






Kommentare:

  1. Eine schlaue Selbst-Therapie. Ich staune, was ein Mensch so erfindet, um am Leben zu bleiben.

    AntwortenLöschen
  2. Diese Häschen fand ich zum ersten Mal in einem Weltbildbuchladen... immerhin, Weltbild gehört der Kirche, der katholischen Kirche, die ja bekanntlich selbstmörderische Ambitionen verteufelt... aber vielleicht gilt das nicht bei kleinen weißen Häschen.
    Jedenfalls finde ich die Viecher großartig und in ihrem Gleichmut, ihrem Erfindungsreichtum und ihrem handwerklichem Geschick einem Samurai vergleichbar.
    Ich hab' mich nie gefragt, warum der Hase das will. Wohl aber warum sein Zeichner das will. Und ich habe eine Theorie. Irgendwann bekam der Mann seine zweihundertste Diddleartige Postkarte, den fünfzehnten Flauschebär mit Herz zwischen den Pfoten, Plüschschlüsselanhänger in ein Dutzend Varianten, für jeden Schlüssel eine... und DANN, als das Fass gewissermaßen randvoll mit Niedlichkeit war... da schenkte ihm jemand ein Stoffhäschen und sagte dazu vielleicht einen dieser Sätze, die etwa so gehen: "Ein Häschen für meinen Hasen!"... oder ... "Fast so süß wie du, Liebling!" ... oder... "Der guckt wie DU, da musste ich ihn mitnehmen!".
    Und das war der Tropfen zuviel. Sein zeichnerisch begabtes Hirn begann Wunschvorstellungen zu skitzieren, wie diese Niedlichkeiten sein Problem mit ihnen selbstständig beseitigen könnten... und er muss damit eine Ader in so manchem Menschen getroffen haben, sonst wären die Bücher kein Hit.

    one of my favorites:

    http://www.jimmyr.com/blog/img/1011_21_226_2007.jpg

    AntwortenLöschen