Mittwoch, 27. Juli 2011

Gutes Facebook - Glenn Gould

Gestern habe ich, so als Rundruf, eine Frage in facebook gestellt und dann passierte das Folgende:

Wer weiß interessantes über Glenn Gould? Her damit! Bitte!
14 hours ago · Privacy: · ·


  • Ulli Denk likes this.

    • Michael Dressel Did you see "36 short films about Glenn Gold"? very good.
      14 hours ago · · 1 person

    • Pascal von Wroblewsky er hat über sich selbst gesagt, dass er vor allem beim radio arbeitet und irgendwie auch klavier spielt.
      14 hours ago · · 1 person

    • Michael Dressel The most interesting thing is still his playing. My favorite " Bach, Partitas " fantastic interpretation.
      14 hours ago · · 1 person

    • Franziska Troegner Vorallem singt er immer mit !
      13 hours ago ·

    • Johanna Schall Mehr! Mehr!
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks ‎...hat sich mal irgendwo in einem Land in einem Dorf mit einem Instrument eingeschlossen...für einige Jahre...ich hoffe es war nich Romnia...oder Bukarest...nein, nein, nein...alles Quatsch... er hat nur immer heimlich Karl May gelesen...sonst nichts...
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks Romania meinet ich...ach die Tastatur...
      13 hours ago ·

    • Marcus Melzwig hatte er nicht imaginäre freunde im tonstudio?
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks ‎...ja,...Götter...
      13 hours ago ·

    • Angelika Bosse Bisschen Klatsch gefällig? Er badete vor jedem Auftritt seine Unterarme 20 Minuten im warmen Wasser. Er aß vor allem Aniskekse und trank nur Wasser aus seiner Heimatstadt. Er lief auch im Sommer im Mantel herum und hatte immer einen Koffer voller Medikamente bei sich. Sein Klavierstuhl war maßangefertigt und viel zu tief.
      13 hours ago ·

    • Johanna Schall Wer braucht google, wenn er fb Freunde hat!
      13 hours ago · · 1 person

    • Martin Baucks ‎...und seine Finger lagerten kafkaesk auf der Tastatur...trotzdem liebe ich ihn...meine Schwiegermutter hat s geschafft mir eine sauteure Aufnahme zehn Jahre später zurückzuschenken...sie liebt Gründgens...
      13 hours ago ·

    • Johanna Schall Dann ist die Musik bei dir besser aufgehoben.
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks ‎...korrekt...
      13 hours ago ·

    • Michael Dressel Stelle mir gerade vor wie Finger kafkaesk lagern.
      13 hours ago · · 1 person

    • Johanna Schall Das ist ein Prozess.
      13 hours ago · · 1 person

    • Olaf Brühl
      es gibt das buch mit den telefonaten von gould und DU hat ein heft über ihn rtausgebracht, außerdem schreibt thomas bernhardt in der hälfte aller seiner bücher über gould, mit dem er zusammen studierte (und die sehr befreundet waren: er, GG...See More

      www.youtube.com

      Russel Oberlin, Kontratenor Glenn Gould, Orgel und Cembalo

      13 hours ago · ·

    • Martin Baucks fluchsuchs...nee fluxysssuss...nee, wie hieß das denn nochmal...
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks fluchsuchs...nee fluxysssuss...nee, wie hieß das denn nochmal...
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks ‎...lieber Olaf, dies ist der schönste Link, den ich seit Monaten geschickt bekam...Danke...
      13 hours ago · · 1 person

    • Johanna Schall fluxysuss????
      13 hours ago ·

    • Olaf Brühl Danke, lieber Martin, wie nett von Dir!
      13 hours ago ·

    • Martin Baucks Fluxus...Johanna...einfach​ Fluxus...oder auch Prozess....
      13 hours ago · · 1 person

    • Volker Gransow Pia natürlich.
      12 hours ago ·

    • Johanna Schall Natürlich. Das ist auch für etwas was wir zwei zusammen machen werden.
      12 hours ago ·

    • Frank Schlößer
      Die beste Biografie ist von Kevin Bazzana- mit CD - und aus dem Schott-Verlag. Finde ich. Ich hab auch die drei irren Radio-Hörspiele von ihm The idea of North / Quiet in the Land / The Latecomer. Gibts im Shop von CBC zu bestellen. Auf Ar...See More

      11 hours ago ·

    • Frank Schlößer
      Ach so: das Beste zum Schluss: Es gibt von Sony die DVD wie er die Goldberg-Variationen einspielt - also wie er am Flügel sitzt. Vorher kniete er sich in die Aufnahmetechnik und in den Klang seines Flügels so rein, dass er perfekt klingt un...See More

      11 hours ago ·

    • Frank Schlößer Den Klapphocker hat ihm sein Vater gebastelt.
      11 hours ago ·

    • Frank Schlößer Eins noch: Bin sein größter Fan.
      11 hours ago ·

    • Johanna Schall Ihr seid Klasse! Danke, danke!
      11 hours ago ·

    • Frank Schlößer Die arte-Doku heißt "Jenseits der zeit" - Mitgeschnitten. Die DVD "Goldberg-Variations" ist von Bruno Monsaingeon. Und auf Sony erschienen.
      11 hours ago ·

    • Johanna Schall Kuss und Dank.
      11 hours ago ·

    • Hermann Beil UNTERGEHER von THOMAS BERNHARD !
      10 hours ago ·

    • Johanna Schall Da soll nochmal jemand sagen soziale Netzwerke im Netz sind blöd. Stimmt nicht.
      10 hours ago ·

    • Marta Kosztolanyi er hat immer gesagt, daß er nicht älter wird als 50. Es ist ihm fast gelungen. / Liebe Johanna, die Frage ist die Hervorragende - und es ist echt schön zu erfahren, daß man nicht nur verblöden kann wenn man fb. mitmacht ;-) Dir einen schönen Sommer!!
      10 hours ago ·

    • Johanna Schall Dir auch! Und jetzt ist auch das Wetter wieder schön.
      10 hours ago ·

    • Fridolin Meinl
      Eine Spontansammlung - GG fasziniert mich seit ich ein kleiner Frido war:
      Den Klappsessel hat er als Kind bekommen, daher musste er ihm die Beine sukzessive kürzen, er wuchs ja schließlich...
      Er hatte eine Vorliebe für den Aktienmarkt und ein...See More

      10 hours ago ·

    • Peter Schneider und beschriebener klapphocker, auf dem er auch bei den aufnahmen sitzen mußte, trieb die toningeneure durch anhaltendes quitschen neben seinem mitsingen in den aufnahmetechnischen wahnsinn. Einen lieben gruss an Dich Johanna und an Dich friedo und... Wirklich: GG, ein faszinierender mensch und musiker...
      9 hours ago ·

    • Fridolin Meinl Peter! Lieben Gruß zurück :) Gut Nacht
      9 hours ago ·

    • Beate Herbig Goldbergvariationen h
      about an hour ago ·

    • Beate Herbig Goldbergvariationen HÖREN! Und zwar die frühen aus den fünfziger jahren. Das ist ein unglaubliches stück und eine unglaubliche aufnahme.
      about an hour ago ·

    • Martin Baucks ‎...johanna...schätze dich glücklich...
      about an hour ago ·

    • Patrick O'Beirne der meister übt, springt mitten im stück vom klavier auf rappt bach am fenster und eilt mit dem richtigen groove an die tasten zurück um nahtlos weiterzuspielen: http://www.youtube.com/wat​ch?v=qB76jxBq_gQ

      www.youtube.com

      Extracts from "The art of Piano" documentary show Glenn Gould playing J.S.Bach's Partita #2

      34 minutes ago · ·

    • Martin Baucks great
      30 minutes ago ·

    • Johanna Schall Toll!
      20 minutes ago ·

Kommentare:

  1. Frank Schlößer ‎@Fridolin: Ja, total heiß: Hält Mozart und Beethoven für überschätzt und verehrt die Schlagersängerin Petula Clark wie ein Teenager.
    3 hours ago · Like
    Frank Schlößer Ich glaube, es gibt kaum jemanden, dem beide Aufnahmen der Goldberg-Variationen gefallen. Für mich ist es die von 1981. Die von 55 ist nur virtuos. Die von 81 ist genial interpretiert. Ein Gotteskuss.
    3 hours ago · Like
    Patrick O'Beirne es gibt dann noch eine dokumentation über sein konzert in moskau(mitte der 50er) das eingeschlagen hat wie eine bombe. titel weiss ich nicht, lief mal auf arte(habs auf die schnelle bei google nicht gefunden) hier noch ein anderer gould link von arte: http://archives.arte.tv/de​/archive_42993.html

    ARTE > Glenn Gould > Programm

    archives.arte.tv
    Exklusiv-Interview mit Tim Page, Glenn Goulds Klavierstuhl, CDs und Bücher zu gewinnen .... null
    3 hours ago · Like ·
    Patrick O'Beirne
    bei aller genialität im musikalischen hatte gg eine technik, die der menschlichen anatomie nicht wirklich entsprach und wofür er teuer bezahlt hat. der tiefe stuhl der als exzentrische schrulle für viel schmunzeln gesorgt hat u.a. führten b...See More
    2 hours ago · Like · 1 person
    Olaf Brühl
    Johanna: schade, GG gings um die Musik, um die Art, Musik zu realisieren (man muß IHN hören - und im Vergleich mit Anderen - er bewunderte Turek völlig zurecht: sie war die Größte ; )). Es ging ihm um Bach, nicht um seinen Hocker oder nur w...See More
    about an hour ago · Like
    Frank Schlößer
    ‎@patrick: Da zeigt die Sony-DVD "Goldberg Variations" aber was anderes: Gould spielt durchweg, es wurde in sehr langen Einstellungen gefilmt. Der Film entstand in sechs Sitzungen. In Bazzanas Biografie steht auch etwas über einen Arzt Wils...See More
    about a minute ago · Like

    AntwortenLöschen
  2. Patrick O'Beirne
    bei aller genialität im musikalischen hatte gg eine technik, die der menschlichen anatomie nicht wirklich entsprach und wofür er teuer bezahlt hat. der tiefe stuhl der als exzentrische schrulle für viel schmunzeln gesorgt hat u.a. führten bei bei ihm zu fokaler dystonie. das bedeutet dass ein bestimmter körperteil (in diesem fall die hände) einfach nicht mehr reagiert - damit sind keine schmerzen verbunden, aber es kommt einer lokalen lähmung gleich; deshalb sind seine späten aufnahmen geradezu sekundenweise zusammengeschnipselt: gespielt bis zum nächsten aussetzer, abwarten und nächster anlauf. ein anderer pianist dem F.D die rechte hand vierzig jahre lang ausser gefecht gestzt hat ist leon fleischer, im vergleich dazu hatte gg noch glück. derartiger misbrauch ist bei klassischen musikern weiter verbreitet als man annehmen würde(schumann ruinierte sich die ringfinger in experimenten sie "kräftiger" zu machen, schnabel und rachmaninoff spielten zum ende ihrer karrieren unter chronischen massiven gelenkschmerzen).
    5 hours ago · Like · 1 person
    Olaf Brühl
    Johanna: schade, GG gings um die Musik, um die Art, Musik zu realisieren (man muß IHN hören - und im Vergleich mit Anderen - er bewunderte Turek völlig zurecht: sie war die Größte ; )). Es ging ihm um Bach, nicht um seinen Hocker oder nur wegen Bach (seine erste und seine letzte Einspielung der GOLDBERG-VARIATIONEN - wie auch das Wagner-Album und die aufschlußreiche TV-Aufzeichnung der Bach-Kantate 54 - sind BEIDE so extrem genial - wie sonst nur noch Tureks - was die Konzertflügel betrifft) ...
    4 hours ago · Like
    Frank Schlößer
    ‎@patrick: Da zeigt die Sony-DVD "Goldberg Variations" aber was anderes: Gould spielt durchweg, es wurde in sehr langen Einstellungen gefilmt. Der Film entstand in sechs Sitzungen. In Bazzanas Biografie steht auch etwas über einen Arzt Wilson, der ungefähr im Jahre 1977 so etwas an Gpuld beobachtet haben wollte. Bazzana schließt sich dem nicht an, denn Fokale Dystonie ist nicht heilbar und verschlimmert sich stetig. Davon konnte bei Gould aber keine Rede sein.
    2 hours ago · Like
    Patrick O'Beirne
    ‎@frank:zu gould gibt's unterschiedliche angaben, z.B: "Gould’s unpublished 1977-78 diary details the second of two major physical crises that disrupted his playing, the first of which preceded his departure from the concert stage. The second crisis, which began 5 years before his death, strongly suggests that he had developed focal limb dystonia. " gefunden auf einer seite der university of arizona, die auf musikerkrankheiten spezialisiert ist: http://www.ahsl.arizona.ed​u/about/exhibits/musicianm​edicalmaladies/musicians.c​fm

    was die heilbarkeit der fokalen dystonie angeht, gibt es beispiele für verbesserung durch völliges umtrainieren der technik.leon fleischer hat durch retraining zumindest seine hand wieder öffnen können, lange bevor er mit botox behandelt wurde, er brach das training ab als seine lehrerin(dorothy taubmann) ihn anwies nie wieder zu seinem alten repertoire zurückzukehren, da ihrer meinung nach mit den alten stücken die alten gewohnheiten zurückkehren und damit der weg in in die verletzung neubeschritten wird. da fleischer das gesamte gängige repertoire auf der pfanne hatte schien ihm die aussicht nicht erspriesslich und er brach ab. in jedem falle - selbst wenn gould kein beispiel fokaler dystonie ist, hatte er KÖRPERLICHE probleme in der ausführung seiner musikalität(also technik), die seine karriere abgebogen haben - drei jahre pause von '77 an.
    Musician's Medical Maladies

    www.ahsl.arizona.edu

    The Arizona Health Sciences Library

    AntwortenLöschen